Das sollten Sie wissen

Ausbildung & Information

infoZiel des Ausbildungsprogramms „Besuch auf vier Pfoten“ für Mensch-Hund-Teams auf dem Hof Steffen ist der qualifizierte Einsatz in der Tiergestützten Intervention (TGI) - d.h. die fachlich professionelle tiergestützte Arbeit in sozialen, pädagogischen und therapeutischen Einrichtungen. Wir bilden nicht Ihren Hund, sondern Sie und Ihren Hund als Team - und dabei vor allem Sie als Menschen aus! Daher dient die Ausbildung dazu, Ihnen Wissen und Sicherheit zu vermitteln, um Ihren Hund entsprechend seiner Talente und Bedürfnisse auf wertvolle und bereichernde Weise für alle Beteiligten in Ihrem jeweiligen Fachbereich einzusetzen. Vor Beginn der Ausbildung besteht die Möglichkeit für alle Interessierten an einem unverbindlichen Info-Abend teilzunehmen, um sich einen Eindruck zu machen und Fragen zu stellen. Die Info-Abende finden jeweils am Ende oder zu Beginn eines Jahres vor Ausbildungsstart (im Frühjahr) statt. Die Termine werden hier auf der Homepage veröffentlicht.

Was muss mein Hund können…

fragenIhr Hund sollte über einen guten Grundgehorsam verfügen (Sitz, Platz, Bleib etc.). Er sollte lernfreudig, gut sozialisiert, wesensfest und freundlich aufgeschlossen gegenüber Menschen sein. Wir empfehlen den IBH- oder BHV-Hundeführerschein und setzen zumindest ein entsprechendes Niveau mit Hundeschulerfahrung sowie die Erziehung auf der Grundlage positiver Verstärkung voraus. Wichtig ist uns aber vor allem eine gute Mensch-Hund-Beziehung. Der Einsatz in der Tiergestützten Intervention und somit auch die Teilnahme am Ausbildungsprogramm sind nicht vor Abschluss der sozialen Reife des Hundes empfehlenswert. Das Alter kann von Hund zu Hund variieren. Ein grober Richtwert ist das Alter von 18 Monaten.

Das ist wichtig…

wichtigIhr Hund sollte alle empfohlenen Impfungen haben und regelmäßig prophylaktisch gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt bzw. untersucht werden. Er sollte gesund und schmerzfrei sein. Zum Eignungstest muss eine tierärztliche Gesundheitsbescheinigung vorgelegt werden. Eine Vorlage zum Ausfüllen durch Ihren Tierarzt erhalten Sie bei Anmeldung zum Eignungstest von uns.

Ihr Hund muss haftpflichtversichert sein. Einen entsprechenden Nachweis müssen Sie zum Eignungstest vorlegen. Achtung! Bitte bedenken Sie, dass Ihr Hund im Einsatz i.d.R. nicht über die normale Hundehalter-Haftpflichtversicherung versichert ist. Bitte klären Sie das mit Ihrer Versicherung!

Was, wenn mein Hund zu jung ist oder noch nicht so gut hört…

junghundWir kooperieren mit der aHa-Hundeausbildung. Die Hundetrainerin Sabine Winkler bietet auf dem Hof Steffen bei Bedarf Welpen- und Grunderziehungskurse für künftige „Besucher auf vier Pfoten“ an. Anfragen bitte direkt bei Sabine Winkler unter Tel: 05203-883770 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nutzen Sie die Zeit, um eine gute Basis zu schaffen, die Talente Ihres Hundes zu fördern und eine stabile, sichere Mensch-Hund-Beziehung aufzubauen. Es ist wichtig, dass Ihr Hund spielerisch und mit viel Freude an seine zukünftigen Aufgaben herangeführt wird und möglichst viele positive Erfahrungen mit unterschiedlichen Menschen an abwechslungsreichen Orten in verschiedenen Situationen sammelt - ohne dabei überfordert zu werden! Ihr Hund braucht neben einer lehrreichen vor allem eine schöne, unbeschwerte Welpen- und Junghundzeit! Genießen Sie diese gemeinsam!

Weitere Informationen

Programmänderungen
Programmänderungen sind vorbehalten. Wir werden alle Kursteilnehmer über notwendige Änderungen schnellstmöglich informieren.

Bildungsschecks
In den vergangenen Jahren konnten für unsere Kurse diese Fördermittel in Anspruch genommen werden. Bitte informieren Sie sich unter https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.